Über uns

Wir sind Familie Fröhlich, Simone und Jan mit unseren Zwillingen Yuri und Mats (*2013). Zu unserem Haushalt gehören außerdem Fische im Aquarium. Unsere Grundqualifizierung haben wir im Jahr 2014 absolviert, das Bundeszertifikat dann in den Jahren 2016 und 2017 erworben, eine regelmäßige Qualifizierung ist für uns selbstverständlich. Simone hat 2018 die Weiterbildung zur Fachkraft Krippenpädagogik mit dem Schwerpunkt Kindzentrierung und Situationsansatz abgeschlossen, zertifiziert durch die Landrat-Gruber-Schule Dieburg und die VHS Darmstadt- Dieburg. Im Jahr 2020 hat sie zudem die Qualifizierung zur Praxisanleitung von Berufspraktikanten- und Berufspraktikantinnen an der Landrat-Gruber-Schule in Dieburg in Kooperation mit der VHS Darmstadt-Dieburg absolviert. Jan ist ursprünglich Kaufmann, arbeitet jetzt noch in Bereich der Organisation von Veranstaltungen. Simone ist Gärtnerin und besitzt eine Masterabschluss in Pflanzenproduktion.

Unsere Motivation

Die Arbeit als Tagespflegeperson bereitet uns sehr viele Freude, da Kinder eine direkte Rückmeldung geben und wir sie gerne auf dem Weg die Welt zu erforschen begleiten und unterstützen. Bei uns sollen die Kinder lernen, wie die Welt sich anfühlt, riecht, schmeckt, klingt und aussieht. Wir wenden uns den Kindern liebevoll zu, nehmen ihre Bedürfnisse ernst und respektieren ihre individuelle Persönlichkeit. Durch einen klar strukturierten Tagesablauf und feste, verlässliche Regeln lernen die Kinder sich zu orientieren, wovon sie auch im späteren Leben profitieren. Als verantwortungsbewusste Personen sind wir den Kindern ein Vorbild, wir verhalten uns authentisch und verlässlich, was unsere Haltung betrifft. Wir stärken die Kinder in ihrem Autonomiestreben, bieten Hilfe an beim Selbständig werden, lassen sie aber vieles zunächst alleine versuchen und sich ausprobieren. Unsere Grundeinstellung und unsere Beziehung zu den Kindern ist kooperierend und ko-konstruktiv. Wir betreuen seit 2014 gemeinsam Tageskinder, seit 2016 haben wir auf 5 Plätze aufgestockt, seit 2019 bieten wir 8 Betreuungsplätze an. Die Eltern unserer Tageskinder sind darüber glücklich, dass ihr Kind auch eine männliche Bezugsperson in diesem frühen Alter hat. Eine enge, vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Familien ist uns sehr wichtig, wir beachten die familiäre Situation und gehen auf Bedürfnisse von Eltern und Kindern ein. Wir bieten mehrmals im Jahr die Begleitung bei Ausflügen an und veranstalten jährlich ein Sommerfest, damit sich die Eltern untereinander (besser) kennenlernen, aber auch die Kinder im Beisein ihre Familie hier spielen können. Hier werden auch zukünftige Kinder mit ihren Familien eingeladen. Wir sind kompromissfähig, können Kritik annehmen und nutzen es zur Verbesserung unserer Arbeit. Die Eltern sollen wissen, dass sie jederzeit die Möglichkeit haben, uns auf die Situation ihres Kindes hin anzusprechen. Manchmal reichen ein paar Minuten während des Abholens am Nachmittag für eine Rückmeldung oder einen Informationsaustausch (Tür- und Angelgespräch). Bei zeitintensiven Anliegen (Verhaltens- oder Erziehungsfragen) kann ein gesonderter Termin vereinbart werden. Diese Erziehungspartnerschaft mit den Eltern ist die Grundvoraussetzung dafür, dass eine gute pädagogische Arbeit im Interesse und zum Wohle der Kinder gewährleistet werden kann.